Inspirieren & Kreieren mit Stampin' Up!

Magnettafel Unvergleichlich urban – Be Inspired

23. März 2017 • 3 Kommentare
Das Designerpapier Unvergleichlich urban aus dem aktuellen Stampin‘ Up! Frühjahr-/ Sommerkatalog 2017 lacht mich die ganze Zeit schon an. Einen festen Gedanken hatte ich bereits, als ich das Papier zum ersten Mal gesehen habe: Damit muss ich unbedingt das Cover eines Albums gestalten. Die großflächigen Töne und Motive sind einfach perfekt dafür. Heute ist es zwar kein Album geworden, dafür habe ich eine Magnettafel mit dem schönen rustikalen Designerpapier bezogen. Weiterhin gibt es einige selbstgemachte Magnete!

Herzlich Willkommen zu einem weiteren Be Inspired Blog Hop. Egal, ob eben erst eingestiegen oder ob du gerade von dem Blog von Katy kommst: Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Stöbern! Vielleicht ist die passende Idee für dich dabei!

For my international readers please use google translate to follow me in your language.

Magnettafel mit selbstgebastelten Magneten – Unvergleichlich urban

Wie du dir aus meinen einleitenden Worten bestimmt schon gedacht hast, ist das heutige Thema, dessen wir uns widmen, „Unvergleichlich urban“. Wie immer konnten wir uns ein Projekt aussuchen, was zu diesem Thema passt oder was wir damit verbinden. Ich habe mich für eine rustikale Magnetplatte entschieden, die ich mit dem Designerpapier aus der Produktreihe Unvergleichlich urban bezogen haben.

Wenn du gerne so etwas nachbasteln möchtest, benötigst du folgende Materialien: Besonderes Designerpapier Unvergleichlich urban, Tiefen-Prägeform Sechsecke, Accessoires Unvergleichlich urban, Magnetplatte (Gekauft hier: Amazon* / Gesamtmaß 29,4 x 24,2 cm), magnetische Etiketten (Gekauft hier: Amazon* / Gesamtmaß 8,9 x 5,1 cm), Farbkarton Schwarz, Metallic-Folie in Silber, Big Shot, Embossing Prägepulver in Silber, Embossing Buddy, Versa Mark, Heißluftföhn, Doppelseitiges Klebeband und Stempelsets wie zum Beispiel Reihenweise Grüße oder Gelegenheitsgrüße.

Magnettafel, welche mit dem Designerpapier Unvergleichlich urban von Stampin' Up! bezogen wurde.

Als Erstes habe ich die Magnetplatte von ihrem Rahmen entfernt. Dafür musste ich lediglich die Schrauben an den Ecken lockern und konnte dann den Rahmen einfach abziehen. Die Magnetplatte habe ich dann mit einem ausgewählten Designerpapier aus dem Set Unvergleichlich urban bezogen. Hierfür klebst du Doppelseitiges Klebeband an den Rand der Platte und legst dann anschließend das Designerpapier um die Ecken.

In der Originalgröße ist der eine Rand ziemlich knapp bemessen aber es funktioniert dennoch. Ich habe noch ein bisschen Motivklebeband an den Rand als Fixierung geklebt. Wenn ihr einen begabten Mann habt oder es sogar selber machen könnt, könnt ihr die Platte auch einfach noch um 1-2 cm kürzen. Ich habe einen begabten Mann, der mir dies allerdings erst mitteilte als ich fertig war *g*

Magnettafel mit selbstgebastelten Magneten, welche mit dem Designerpapier Unvergleichlich urban von Stampin' Up! bezogen wurde.

DIY-Magnete für die Magnetplatte – Sechsecke, Kreise & mehr

So die Magnetplatte ist nun fertig und sieht durch die Struktur bereits zum Verlieben aus! Jetzt benötigte ich natürlich noch ein paar hübsche Magnete. Und da wir kreativ sind, basteln wir uns gleich selber welche. Ich habe mir magnetische Etiketten gekauft. Diese kann man ganz einfach aufhübschen, indem man Designerpapier auf die obere Fläche klebt.

DIY-Magnet, welche mit dem Stempelset Reihenweise Grüße und dem Designerpapier Unvergleichlich urban von Stampin' Up! dekoriert wurde.

Für den Magneten mit dem Sechseck-Motiv habe ich Metallic-Folie in Silber mit der Tiefen-Prägeform Sechsecke geprägt. Wow! Was für ein genialer Effekt – das musst du unbedingt ausprobieren! Bei zwei Magneten habe ich Farbkarton in Schwarz mit Embossing Prägepulver in Silber verziert. Hierfür habe ich Sprüche aus den Stempelsets Reihenweise Grüße und Gelegenheitsgrüße verwendet.

Selbstgemachter Magnet Bester Papa der Welt mit Stampin' Up! Produkten.

Die restlichen Magnete habe ich einfach mit dem Designerpapier Unvergleichlich urban beklebt. Die wunderschönen Muster reichen bereits aus. Wenn dir dies noch zu wenig Dekoration ist, kannst du die Magnete hervorragend mit den Accessoires Unvergleichlich urban verzieren. Und fertig ist deine ganz eigene Magnetplatte! Wenn du es lieber sommerlich magst, kannst du natürlich jedes andere Designerpapier dafür verwenden und deinen Geschmack entsprechend anpassen. Welches Designerpapier würdest du verwenden?

Ich hoffe, dir hat meine Inspiration gefallen – über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen! Bei meinen lieben Demo-Kolleginnen aus der ganzen Welt findest du weitere Ideen zu dem Thema „Unvergleichlich urban“. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was sie für uns alle gezaubert haben. Schaue unbedingt rein!
Stampin Up! Be Inspired Design Team Button

Hier kannst du dich auch direkt zu den anderen Mitgliedern durchklicken: Louise Sharp, Brian King, Allison Okamitsu, Kylie Bertucci, Katy Harrison, Maike Ulbrich – du bist hier, Carolynn Sander, Nadine Hößrich, Sarah Berry

* Affiliate-Link: Wenn ihr darüber einkauft, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall aber selbstverständlich nicht mehr – du unterstützt mich allerdings dadurch bei meiner Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

Liebe Grüße

Kommentare

Ich freue mich darauf!

  • 23. März 2017

    Hallo Maike,
    die Idee und Umsetzung sind super und das Projekt kommt auf jeden Fall auf meine „Will ich auf jeden Fall nachmachen“-Liste 🙂
    Liebe Grüße Martha

  • 25. März 2017

    Hallo Maike,
    sieht toll aus , ich glaube die Idee muß ich Dir mopsen.
    Liebe Grüße Gabi

  • 30. März 2017

    Hallo Maike, das ist eine klasse Idee und „eigentlich“ auch fix gemacht. Liest sich jedenfalls so :-). Gefällt mir sehr gut, deine Magnettafel.
    Lieben Gruß Sandra

  • Schreibe einen Kommentar