DIY, Selbermachen und Design mit

Stampin' Up!

Karten

Karte mit Watercolor-Blumenbouquet

Heute möchten mein Team und ich dir einige Inspirationen rund um die Produkte aus dem Stampin‘ Up! Frühjahr-/ Sommerkatalog 2017 geben. Jeder durfte sich ein oder mehrere Produkte aus dem Katalog aussuchen: Ich habe mich erneut für die Thinlits Liebe zum Detail entschieden.

Ich habe dir bereits hier einige Inspirationen mit den filigranen Thinlits für die Big Shot gezeigt. Und da man so viele verschiedene Projekte damit werkeln kann, gibt es für dich heute eine weitere Karte mit dem Blumenbouquet.

Grußkarte mit einem Blumenbouquet in Melonensorbet, Flüsterweiß und Schwarz hergestellt mit den Thinlits Liebe zum Detail von Stampin' up!

Watercolor-Blumenbouquet aus den Thinlits Liebe zum Detail von Stampin‘ Up!

Das Besondere an dieser Karte ist das kolorierte Papier, welches im später zum Ausstanzen genutzt habe. Als Erstes habe ich mit einer Klarsichtfolie, einem Stampin‘ Spritzer (mit Wasser gefüllt) und dem Stempelkissen in Melonensorbet einen sogenannten Watercolor-Effekt geschaffen. Wie das genau funktioniert, erkläre ich dir jetzt: Ich habe zunächst das Stempelkissen einige Male auf der Klarsichtfolie abgestumpft. Danach musst du die Folie nur noch mit dem Stampin‘ Spritzer anfeuchten und mit der „feuchten“ Seite nach unten auf das Papier legen. Mit den Fingern kannst du das Wasser unter der Folie noch ein bisschen verteilen. Dann hebst du die Folie hoch und legst sie beiseite. Damit ich nich so lange warten muss, habe ich mit dem Embossing-Föhn die Trocknung beschleunigt. Du kannst es natürlich auch einfach an der Luft trocknen lassen.

Wenn du möchtest, kannst du die Folie mit der verflüssigten Farbe auch mehrmals auf dein Papier legen. Je nachdem wie viel Wasser oder Farbe du genutzt hast, entsteht jedes Mal ein neuer Verlauf. Für das Papier habe ich das elegante Seidenglanz-Papier von Stampin‘ Up! verwendet. Dieses eignet sich hervorragend zum Kolorieren! Und das Beste: Es schimmert ganz fein!

Karte mit Aquarelleffekt aus dem Standelement Liebe zum Detail Blumenbouquet mit Stampin' up!

Wenn dein Papier getrocknet ist, kannst du nun die Thinlits Liebe zum Detail hernehmen und deine Form ausstanzen. Ich habe wie bereits erwähnt das Blumenbouquet ausgewählt. Jetzt muss die Karte nur noch vervollständigt und dekoriert werden. Ich habe dafür Materialien wie zum Beispiel das Designerpapier im Block Neutralfarben, Framelits Stickmuster, das Stempelset Gelegenheitsgrüße, Stempelkissen Schwarz und ein bisschen Garn in Schwarz verwendet. Fertig ist die Karten mit dem Watercolor-Blumenbouquet!

Team Blog Hop – Weitere Inspirationen für dich!

Und das war noch nicht alles: Weiterhin haben meine Team-Mädels ebenfalls sehr schöne Inspirationen für dich! Schau unbedingt mal rein. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt!

Sabine Jöckel
Steffi Pflicke
Renate Kyser-Stock
Susanne Podszuck

Verwendete Stampin Up! Produkte


Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!Foto © Stampin Up!

Das könnte dir auch gefallen


Kommentare


Ich möchte auch einen Kommentar schreiben.
  • 07. Februar 2017

    Liebe Maike,
    hach, die Karte sieht wieder voll toll aus. Ich mag es wie der Aquarelleffekt trotz der filigranen Stanzform erkennbar bleibt.
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Maike
      07. Februar 2017

      Hallo Steffi 🙂 Dankeschön! Dein Projekt ist auch wirklich super! M;uns ich unbedingt mal ausprobieren! Liebe Grüße Maike

  • 07. Februar 2017

    Hallo Maike!
    Ich bin durch das Artisan Team auf deinen Blog aufmerksam geworden und bin total begeistert von deiner Seite.
    Deine Karte gefällt mir sehr gut und danke für die tolle Anleitung zum colorieren. Meine Versuche sehen immer schrecklich aus.
    Schicke dir einen lieben Gruß
    Sandra

    • Maike
      07. Februar 2017

      Hallo Sandra! Vielen lieben Dank! Es freut mich sehr, dass du heir vorbei schaust 🙂 Ja manche Ergebnisse von mir sehen auch echt schräg aus aber das gehört dazu. Der Vorteil: Wenn du eine Form damit ausstanzt, fällt es definitiv nicht so auf! 😀 Liebe Grüße Maike

  • 08. Februar 2017

    So wonderful! Love the pop of color!

  • Schreibe einen Kommentar