DIY, Selbermachen und Design mit

Stampin' Up!

Mach dein Hobby zum Beruf!

Demonstrator werden

Werde Stampin' Up! Demonstrator

Ich bin bereits seit März 2013 Stampin’ Up! Demonstratorin und habe es seit dem nicht ein einziges Mal bereut. Bereits nach meiner ersten standardmäßigen Bestellung habe ich die Chance ergriffen und bin eingestiegen. Ich habe mein Hobby und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Auch du hast die Möglichkeit, bei mir in meinem Team als unabhängige Demonstratorin einzusteigen. Dabei ist es egal, ob auch du dein Hobby zum Beruf machen möchtest oder du ganz einfach die Produkte von Stampin’ Up! für dich, deine Freunde und/oder Bekannte günstiger erhalten möchtest.

Stampin' Sup! Demonstrator werden

Ich will direkt einsteigen! Los geht's!

Du hast keine Fragen und hast dich bereits über Alles informiert, was du wissen möchtest? Dann kannst du dich ganz einfach mit dem folgenden Anmeldeformular von Stampin’ Up! als Demonstratorin anmelden.

Stampin' Up! Demonstrator

Was ist ein Demonstrator?

Ein Demonstrator ist ein unabhängiger Vertriebspartner von Stampin’ Up! Über uns kann man die Produkte von Stampin’ Up! erwerben. Wir sind sozusagen das Verbindungsglied zwischen den Stampin’ Up! Produkten und dem heimischen Bastelzimmer. Wir zeigen und präsentieren den Interessenten, was man alles geniales mit den Produkten gestalten kann. Egal ob dies innerhalb von Workshops, auf den Blogs oder von Angesicht zu Angesicht geschieht. Wir sind der direkte Ansprechpartner für Bestellungen, Fragen und mehr. Als Stampin’ Up! Demonstrator genießt man einige Vorteile: Man erhält die Produkte günstiger, man kann sein Hobby zum Beruf machen, man kann bereits einen Monat vor Katalogbeginn aus diesem bestellen, man ist zu den exklusiven Stampin’ Up! Veranstaltungen (OnStage, Depotreffen, Teamtreffen und mehr) eingeladen und man ist Mitglied einer riesigen Community, in der alle verrückt nach Basteln sind. Hieraus entstehen wunderbare Bekanntschaften und Freundschaften.

Wie werde ich Stampin' Up! Demonstrator?

Es gibt ein Starterangebot, dass man nicht ablehnen kann: Für nur 129 Euro kannst du dir Produkte im Wert von 175 Euro aussuchen. Hierfür steht dir das komplette aktuelle Produktsortiment von Stampin’ Up! zur Verfügung. Weiterhin erhältst du Geschäftsunterlagen wie beispielsweise Kataloge im Wert von 40 Euro. Das wars - mehr wird nicht benötigt, um als Demonstratorin zu starten.

Stampin' Up! Demonstrator werden
Wie ich Stampin' Up! Demonstrator geworden bin

Meine Geschichte

Ich liebe es schon immer zu basteln, zu zeichnen und mich kreativ zu beschäftigen. Ich habe damals (März 2013) einen Ausgleich für den Büroalltag gesucht und dank Stampin’ Up! sehr schnell gefunden. Ich wollte eigentlich nur ein paar Bastelprodukte kaufen, als ich bei eBay auf die Produkte von Stampin’ Up! gestoßen bin. Ich habe mich gleich im Internet informiert und auch schon meine erste Bestellung abgeschickt. Direkt danach habe ich gesehen, dass man als sogenannte unabhängige Stampin’ Up! Demonstratorin einsteigen kann. Ich habe wie immer nicht lange gefackelt und mich direkt angemeldet. Was soll schon passieren? Wenn es nicht klappt, dann habe ich wenigstens die Produkte günstiger erhalten. Direkt nach dem Einsteig habe ich meinen ersten Blog stampinbox ins Leben gerufen. Ich war begeistert! Und das bin ich heute. Nicht einen Tag habe ich es bisher bereut. Ich liebe es, was ich hier tue und freue mich jeden Tag wahnsinnig, dass ich meine Inspirationen mit dir teilen kann!

Ich habe noch ein paar Fragen!

Du erhältst für den Verkauf der Stampin’ Up! Produkte eine direkte Provision von 20-25% des Nettopreises. Hinzu können Bonuszahlungen für Ziele, Mengenrabatt und Teamprovision, sofern du dir ein Team aufbauen möchtest, verdient werden. Natürlich erhältst auch du mit den Vergünstigungen Shopping-Vorteile.

Wirkliche Pflichten gibt es nicht. Du musst weder Workshops geben noch musst du die Produkte unbedingt verkaufen. Die einzige „Bedingung“ ist der Mindestumsatz von 360 Euro, der im Quartal erreicht werden muss, um Stampin’ Up! Demonstrator zu bleiben. Hierbei ist es egal, ob du die Produkte für dich, für Freunde oder für Kunden kaufst. Darüberhinaus gibt es keinerlei Verkaufszwang- oder druck.

Du hast einen 4. Monats Zeitraum um den Mindestumsatz zu schaffen. Solltest du es dann noch immer nicht geschafft haben, steigst du ganz einfach als Stampin’ Up! Demonstratorin aus. Du musst weder eine Strafe zahlen noch musst du die Produkte, die du bereits gekauft hast, zurückgeben. Ein Neueinstieg ist möglich - du wirst dann allerdings als Neuling beginnen.

Natürlich helfe ich dir sehr gerne. Ich stehe dir jeder Zeit für Fragen rund um die Tätigkeit als Stampin’ Up! Demonstrator zur Verfügung. Bitte habe keine Scheu davor und frage mir Löcher in den Bauch. Auch ich hatte jede Menge Fragen rund um die Demonstratoren-Tätigkeit! Wenn du gerne einen eigenen Blog schreiben möchtest, helfe ich dir bei den Einstellungen und das Installieren des Blogs. Du wirst sehen es klingt definitiv komplizierter als es ist!

Stampin' Up! Demonstrator werden

Jetzt ist alles klar! Ich will einsteigen!

Jetzt weiß ich über alles Bescheid und möchte als Stampin’ Up! Demonstratorin einsteigen. Wenn du noch mehr Fragen hast, schreibe mir gerne eine Nachricht - ich beantworte deine Fragen sehr gerne!