Adventskranz aus Konservendosen mit Stampin‘ Up!

25. November 2016 • 2 Kommentare
Advent, Advent ein Lichtlein brennt – Bereits am Sonntag ist der 1. Advent! Die Zeit vergeht wie im Fluge, findest du nicht?. Zum Glück habe ich bereits die ersten Weihnachtsvorbereitungen getroffen. Denn bereits jetzt steht unser Adventskranz auf unserem Couchtisch bereit. Natürlich handelt es sich hierbei um keinen gewöhnlichen Adventskranz – wenn man es ganz genau nimmt, ist es nicht mal ein Kranz. Dieses Jahr habe ich ganz einfache Konservendosen verbastelt. Was daraus geworden ist und wie du ihn nachbasteln kannst, erfährst du jetzt.

Dieser Adventskranz ist ganz klassisch nach dem Motto Upcycling entstanden. Hierfür verwendet man alltägliche Dinge, die sonst nur im Müll landen würde. Also habe ich in der letzten Zeit die leeren Konservendose abgewaschen und beiseite gestellt. Ich kann dir bereits jetzt sagen: Schmeiß die bloss nicht weg! Man kann so viele geniale und noch dazu einfache Dinge basteln!

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Adventskranz – Upcycling & Stampin‘ Up!

Wenn du den Adventskranz nachbasteln möchtest, benötigst du folgende Materialien:

Zunächst werden die Konservendosen von ihren Etiketten befreit. Sollte sich der Kleber sich nicht lösen lassen, kannst du dafür Nitro nutzen. Das klappt sehr gut! Danach musst du mit dem Malerband den Bereich der Dose abkleben, der nicht eingefärbt werden soll. Du kannst die Dose natürlich auch komplett färben oder sie so lassen, wie sie ist. Ich habe mich dafür entschieden, den unteren Rand Silber zu lassen. Dann kann es losgehen und die Dose wird nach Herzenslust besprüht.

Ein Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!
Ein DIY Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Während die Dosen trocknen, kannst du dich den Anhängern widmen. Ich habe für die Anhänger meine Big Shot und die Framelits Etikett-Kollektion verwendet. Aus dem schwarzen Farbkarton von Stampin’ Up! habe ich also vier Etiketten ausgestanzt und an einer Seite gelocht. Als Nächstes habe ich die Zahlen mit Hilfe der Framelits Große Zahlen von Stampin‘ Up! ausgestanzt und mit Dimensionals auf dem jeweiligen Etikett platziert.

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!
Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Sobald die Konservendosen getrocknet sind, kannst du das Malerband vorsichtig abziehen. Sollte doch ein klein wenig Farbe durchgelaufen sein, kannst du es mit einem feuchten Tuch vorsichtig wegwischen. Kennt ihr das? EGAL wie ordentlich man es macht, es läuft IMMER Farbe durch. So geht es mir jedes Mal beim Streichen … Aber es wäre ja nicht selbstgemacht, wenn man nicht ein paar klitzekleine Stellen sehen würde *g* Alternativ kannst du jetzt die Dosen mit Klarlack besprühen. So hat die Farbe einen viel besseren Halt und ist vor Kratzern geschützt.

Als Nächstes nimmst du dir Zeitungspapier und stopfst die Dose so aus, sodass die Kerzen kurz unter dem Rand stehen. So verhinderst du, dass das Zeitungspapier später hervorschaut. Jetzt muss nur noch das restliche Zeitungspapier mit Moos verdeckt werden. Zum Abschluss musst du nur noch die Etiketten mit einer Kordel um die Dosen wickeln und mit einer Schleife befestigen – fertig!

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Ein selbstgemachter Adventskranz aus alten Konservendosen (Upcycling) verziert mit den Produkten von Stampin' Up!

Hast du bereits deinen Adventskranz stehen? Wenn ja, was für einen hast du auf dem Tisch stehen? Wenn du noch keinen Kranz hast, dann bietet dieser Adventskranz vielleicht eine kurzfristige Lösung für dich! Was meinst du?

Liebe Grüße

Kommentare

Ich freue mich darauf!

  • 25. November 2016

    Hey Maike,
    das sieht ja toll aus.
    Ich mag den cleanen Look, passt zu allem dazu, egal für welche Deko man sich später noch z.B. am Baum entscheidet.
    Einen richtigen Kranz hab ich auch nicht, bei mir ist es eher ein längliches, hohes Tablett mit vier Kerzenständern, in welches ich dann Kugeln oder andere Dekosachen lege. Ich bin tatsächlich noch nicht auf den 1. Advent vorbereitet, aber das mach ich dann einfach direkt am Sonntag 🙂
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Maike
      25. November 2016

      Vielen lieben Dank Steffi 🙂 Ich will dann unbedingt ein Foto von deinem Adventskranz sehen 😉

      Liebe Grüße Maike

  • Schreibe einen Kommentar